Kurzwelle

 In dieser Rubrik finden Sie...

In dieser Rubrik finden Sie HF-Sendeleistungsverstärker für Kurzwelle

Bitte unbedingt beachten:

HF-Sendeleistungsverstärker - auch Brenner, PA, Endstufen oder schlicht Leistungsverstärker genannt - sind extrem empfindliche Geräte. Sie reagieren besonders empfindlich "bei Betrieb mit schlechter Stehwelle". Je nach Modell können so die Geräte sofort total zerstört werden.


Und hier ein Hinweis, was man NIEMALS! mit Sendeleistungsverstärkern tun sollte.

Bitte niemals die Stehwelle einer Antenne mit Brenner (Sendeleistungsverstärker) einstellen! Ganz besonders nicht mit Matcher, bzw. Antennentuner! never, niemals!

Beim Abstimmvorgang (auch mit Matcher) kann die Stehwelle extrem schlecht werden und die Endstufe wird sofort zerstört!

Also IMMER die Stehwelle mit der geringsten möglichen Leistung einstellen und NIEMALS mit Endstufen (sprich Sendeleistungsverstärkern) zwischen Funkgerät und Antenne! Antenne einstellen = Verstärker vorher entfernen!

Weitere wichtige Hinweise / Tipps:

  • Antennen nicht mit Verstärkern abstimmen!!
  • Je nach Modulationsart - besonders bei AM und ggf. SSB kann die Modulation bei Betrieb mit Verstärkern verschlechtert werden. Besonders, wenn falsch (zu hoch, etc.) angesteuert
  • Verstärker niemals mit zu hoher Eingangsleistung ansteuern, die RX/TX Umschaltungen können beschädigt werden
  • Bei Modellen mit regelbarer- bzw. schaltbarer Ausgangsleistung eher eine niedrige Einstellung auswählen
  • Unbedingt auf Temperaturentwicklung achten. Verstärker sind fast nie auf Dauerbetrieb (TX) ausgelegt
  • Bei Röhrenverstärkern sind die "Regler" wie z.B. Load und Plate KEINE Leistungsregler! Eine reduzierte Einstellung / falsche Einstellung "zerschiesst die Röhren"
  • Viele Angaben zu Ausgangsleistungen bei Verstärkern sind "absolute max. Werte" und in der Praxis oft deutlich geringer. 20, 30% oder mehr % Abweichungen können je nach Aufbausituation vorkommen. Hier liegen also keine Fehler vor. Profis gehen hier schon Mal von Abweichungen von "um 50%" aus.
  • Geräte mit 12 Volt DC Betrieb - immer darauf achten, es ist ein Netzgerät angeschlossen, was genügend Ampere bietet, sonst können Netzteil, Verstärker und/oder Funkgerät beschädigt werden. (Überlastung des Netzteils)
  • Verlassen Sie sich nicht auf eventuelle Schutzschaltungen. Viele Modelle haben nämlich keine - und selbst wenn, dann können diese (zu) spät einschalten. Überprüfen Sie lieber alle Parameter genau VOR Nutzung! Ihr Verstärker wird es Ihnen danken..
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 25 von 25